Arbeitsplätze: Lidl eröffnet neue Filialen in Brüssel

Der deutsche Discounter Lidl investiert in diesem Jahr 35 Mio. € in Belgien und wird alleine in Brüssel drei neue Filialen eröffnen. Insgesamt werden damit 65 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen. Auch in den kommenden Jahren will Lidl weiter in Belgien investieren und weitere Märkte eröffnen.

Lidl wird noch im laufenden Jahr in der Brüsseler Region drei neue Märkte eröffnen, was eine Investition in Höhe von 35 Mio. € erfordert. In dieser Woche wurden in Brüssel gleich zwei neue Lidl-Filialen eröffnet und zwar in Sint-Agatha-Berchem und in Molenbeek. Im Oktober erfolgt mit einer neuen Filiale in Schaarbeek die dritte Neueröffnung des deutschen Discounters in diesem Jahr.

Insgesamt sind mit diesen Investitionen 65 neue Arbeitsplätze verbunden, teilte Lidl in dieser Woche mit. Der Discounter will in unserem Land jährlich bis zu zehn neue Niederlassungen eröffnen. Gleichzeitig werden auch zehn vorhandene Märkte modernisiert. Bis Ende 2020 werden damit rund 1.500 neue Arbeitsplätze entstehen.