TADA-Schüler wird Kinderstar

Ein Schüler der Organisation TADA steht kurz davor, Filmstar zu werden. TADA stellt sozial benachteiligten Kindern Berufsmöglichkeiten vor, organisiert für sie gemeinsam mit ehrenamtlichen Mitarbeitern Workshops, zeigt damit den Kindern einen Sinn des Schulbesuchs auf und versucht zu verhindern, dass die Schüler vorzeitig die Schule abbrechen. Imad Borji ist Schüler von TADA und schon bald ein Kinostar.

Im Alter von 13 Jahren spielt Imad die Rolle von Moussa in dem Film "Rosie & Moussa". Dieser Film von Dorothée Van den Berghe erzählt die Geschichte einer außergewöhnlichen Freundschaft in Molenbeek. Molenbeek ist der Stadtteil Brüssels, der als Problemviertel gilt, spätestens seit den Terroranschlägen von Paris und den vielen Spuren, die nach Belgien, insbesondere in den Brüsseler Stadtteil Molenbeek führten.

Rosie & Moussa zeigt das Leben in der Stadt mit all ihren Facetten und ist ein Familienfilm, der auf den Kinderbüchern von Michael De Cock und Judith Vanistendael basiert.

"TADA hat mich zum Mitglied der Bibliothek gemacht. Dort habe ich die Geschichten von Rosie und Moussa kennengelernt", erzählt Imad TADA. Jetzt coacht ihn TADA und hilft ihm dabei, mit den Füßen auf dem Boden zu bleiben. "Es ist ja nicht so, dass Du, nur weil Du in einem Film mitspielen darfst, aufhören musst, Dein Bestes bei TADA oder in der Schule zu geben", betont Imad.

Dorothée Van Den Berghe traf Imad während eines TADA-Workshops. "Ich war direkt von seiner Ausstrahlung beeindruckt. Imad hat Potenzial. Er spielt filmisch. Er kann mit kleinen Blicken viel erzählen und er kommt gut rüber im Bild."

"Rosie & Moussa" läuft ab dem 28. März in den belgischen Kinosälen an.