Weiter glatt und hohe Feinstaubwerte

Das Königlich Meteorologische Institut warnt auch an diesem Samstag noch vor glatten Straßen. Bis heute Nacht bleibt die Wetterwarnung "Gelb" in Kraft. In allen drei Regionen des Landes wurden zudem in den vergangenen 24 Stunden hohe Feinstaubkonzentrationen in der Luft gemessen. Das meldet das Umweltamt. Es wird damit gerechnet, dass die Konzentrationen bis Sonntag über dem Informations-Schwellenwert von 50 µg/m3 liegen werden.

Die durchschnittliche Konzentration von Feinstaub der Partikelgröße PM10 (Partikel mit einem aerodynamischen Durchmesser von 10 Mikrometer oder kleiner) ist derzeit im ganzen Land höher als 50 µg/m³, das heißt die Grenze, bei der die Bevölkerung informiert werden muss. In Flandern wurde in den letzten 24 Stunden eine durchschnittliche Feinstaubkonzentration von 68 Mikrogramm pro Kubikmeter gemessen, in Wallonien 52 µg/m³ und in Brüssel ein Durchschnitt von 53 µg/m³.

Die Feinstaubkonzentrationen sind aufgrund der ungünstigen Wetterlage mit schlechter Verdünnung der lokal freigesetzten Schadstoffe erhöht. Auch die Luftverschmutzung, die aus den Nachbarländern nach Belgien zieht, trägt zu den hohen Feinstaubkonzentrationen bei.

An diesem Samstag bleiben die meteorologischen Bedingungen für die Verdünnung der Schadstoffe noch ungünstig. Erst am späten Nachmittag tritt Besserung ein. Allerdings werden die PM10-Konzentrationen in den nächsten 24 Stunden weiterhin mehr als die durchschnittlichen 50 µg/m³ betragen.

Menschen, die besonders anfällig auf Luftverschmutzung reagieren, sollten deshalb besser keine zu großen körperlichen Anstrengungen an diesem Wochenende unternehmen, warnt das Umweltamt.

Weiterhin glatt

Unterdessen warnt das Königlich Meteorologische Institut weiterhin vor glatten Straßen. Bis heute Nacht bleibt die Wetterwarnung "Gelb" in Kraft.