Spannung in der ersten belgischen Fußball-Liga

Am 29. und vorletzten Spieltag der regulären Spielzeit in der ersten belgischen Fußball-Liga trennt sich so langsam die Spreu vom Weizen, doch erst der Abschluss am kommenden Sonntag wird definitiv ergeben, wer absteigt, am Play Off I. teilnimmt oder wer im Mittelmaß verbleibt und früher in den Urlaub fahren darf.

Die Ergebnisse des vorletzten Spieltags vor den Play Offs: Standard Lüttich - KV Mechelen 3:2, Antwerp - AS Eupen 2:0, SC Charleroi - STVV Sint-Truiden 0:0, Zulte Waregem - RSC Anderlecht 2:3, Excel Mouscron - Lokeren 1:2, Club Brügge - KV Kortrijk 2:1, AA Gent - KV Ostende 2:3, Waasland-Beveren - Racing Genk 0:1.

Das bedeutet, dass KV Mechelen die Rote Laterne des Tabellenletzten wieder der AS Eupen übergeben hat. Beide Mannschaften stehen am Tabellenende mit jeweils 24 Punkten. Mechelen kann jedoch die bessere Tordifferenz vorweisen. Am kommenden Sonntag spielt Mechelen zuhause gegen Waasland-Beveren und Eupen empfängt Mouscron. Hier geht es um nicht weniger, als um Relegation oder Abstieg…

Im Play Off I. machen sechs Mannschaften die Meisterschaft unter sich aus. Sicher qualifiziert sind Tabellenführer Brügge, Rekordmeister Anderlecht, der SC Charleroi und AA Gent trotz verlorener Partie gegen Ostende. Chancen auf die übrigbleibenden Plätze haben noch Genk, Standard, Antwerp und Kortrijk.

Im Play Off II. können Sint-Truiden, Ostende, Waasland, Zulte, Lokeren und Mouscron um die Qualifikation für die Europa League kämpfen. Die direkte Aufstiegsrunde zur Ersten Liga machen Beerschot Wilrijk und Cercle Brügge unter sich aus. Beerschot gewann das Hinspiel am Wochenende mit 1:0.