Die Nato zieht um: Ein letzter Blick ins alte Gebäude

Nach rund 50 Jahren zieht das Nato-Hauptquartier an der Grenze der Brüsseler Stadtteile Haren und Evere in einen Neubau um. Das alte Quartier hat nach 51 Jahren ausgedient. Eröffnet wurde es am 16. Oktober 1967 nach einer Bauzeit von nur sechs Monaten, nach dem Frankreich aus der Nord-Atlantischen Verteidigungs-Organisation ausgetreten war und der Hauptsitz in Paris obsolet wurde. VRT NWS-Online-Fotograf Alexander Dumarey blickte mit seiner Kamera ein letztes Mal in das alte Gemäuer.

Das neue Nato-Hauptquartier bei Brüssel