Immobilien wertvoller als die belgische Wirtschaft

Die in Privathand befindlichen Immobilien in Belgien haben einen Gesamtwert von rund 1.412 Milliarden Euro. Diese Summe errechnete das Nationale Recheninstitut (INR). Dieser Betrag ist übrigens um ein vielfaches höher als der Wert der belgischen Wirtschaft und er liegt höher als das gesamte private finanzielle Vermögen in unserem Land.

Das INR stellte nach eigenen Angaben erstmals eine Wertaufstellung des Immobilienbestandes im Land zusammen. Dabei analysierte das Institut alle Bestände zwischen 2005 und 2016. Das gesamte private Immobilienvermögen in Belgien besteht zu 60 % aus Grundstücken und zu 40 % aus Gebäuden.

Der größte Teil davon setzt sich aus bewohnten Bebauungen zusammen und der Rest aus Geschäftsgebäuden, Bauland, Agrarland und anderem zusammen.

Der Gesamtwert von 1.412 Mia. € des hiesigen Immobilienbestandes beträgt 334 % des Bruttoinlandsproduktes (BIP), sprich dem Gesamtwert der in Belgien produzierten Güter und Waren sowie der vollständigen Dienstleistung. Und der Immobilienbestand ist mehr Wert, als das gesamte private Finanzaufkommen, dass derzeit laut INR bei rund 1.066 Mia. € liegen soll.