Belgien: Diesel zum ersten Mal teurer als Benzin

Wer am Freitag in Belgien zur Tankstelle fährt, um seinen Wagen mit Kraftstoff zu versorgen, der wird vielleicht nicht schlecht staunen. Dann wird der Dieselkraftstoff in unserem Land zum ersten Mal teurer sein, als Benzin. Dies ist eine Folge von Maßnahmen, die die belgische Bundesregierung eingeleitet hat.

Die belgische Bundesregierung will den Preis für beide Kraftstoffarten gleichschalten. Jedes Mal, wenn der Preis für Dieselkraftstoff aufgrund der Weltmarktpreise für Ölprodukte sinkt, schlägt die Regierung sogenannte Akzisen, das sind die Verbrauchersteuern, auf, damit das Produkt an der Zapfsäule nicht billiger wird.

Gleichzeitig werden die Akzisen auf Benzin Schritt für Schritt gesenkt. Am Freitag steigt der Maximalpreis für einen Liter Diesel auf 1,424 €. Das ist der höchste Dieselpreis seit Oktober 2014. Gleichzeitig wird der Höchstpreis für 95er E10-Benzin, die gängigste Benzinart in Belgien, auf 1,422 € pro Liter festgelegt.