Kinder von Syrienkämpfern zurückholen

Der Generalstaatsanwalt Frédéric Van Leeuw will, dass Kinder von IS-Kämpfern nach Belgien zurückgeholt werden. Das hat er dem französischsprachigen Sender RTBF gesagt.
Nicolas Maeterlinck

Belgien müsse die Kinder belgischer IS-Kämpfer zurückholen. Das sagte der belgische Staatsanwalt Frédéric Van Leeuw in der RTBF. Belgien sollte eine Rolle in dieser Sache spielen, denn weder Irak noch Syrien hätten die Möglichkeit hierzu, so Van Leeuw.

"Belgien muss versuchen, diese Kinder zurückzuholen, denn weder der Irak noch Syrien haben die Kraft, Kapazität oder Priorität, dies zu tun. Was das betrifft, darf man keine neuen Leiden hierzulande schaffen", sagte Van Leeuw.

IS-Kinder unter zehn Jahre mit einem belgischen Elternteil haben im Prinzip das Recht, zurück nach Belgien zu kommen.