Ein Zug vergaß einige seiner Waggons in Ostende

Am Dienstagabend kurz vor 21 Uhr verließ ein Zug in Richtung Kortrijk den Bahnhof von Ostende (Foto). Doch einige Waggons, die am Ende des Zuges eingereiht waren, blieben dort einfach stehen. Die Fahrgäste in diesen Waggons warteten vergeblich auf die Abfahrt ihres Zuges…

Erst rund 10 Minuten nach der Abfahrt des Zuges nach Kortrijk (Prov. Westflandern) bemerkte ein Bahnbeamter der belgischen Eisenbahngesellschaft NMBS/SNCB, dass da noch einige Waggons am Bahnsteig standen. Die Insassen dieser Waggons wurden gebeten, einen Zug in Richtung Brügge zu nehmen, um dort in einen Anschlusszug nach Kortrijk zu steigen.

Warum die Waggons allerdings im Bahnhof von Ostende stehen geblieben waren, konnte sich niemand erklären. Die Türen ließen sich öffnen und die Beleuchtung in den Reisezugwagen war aktiv. Mutmaßlich hatte ein Rangierer vergessen, die Waggons an den Zug nach Kortrijk zu kuppeln. Deren elektrischen Anlagen zur Selbstversorgung waren aber offensichtlich aktiviert worden.