Paris-Roubaix: Goolaerts erleidet Herzstillstand

Das belgische Radsportteam Verandas Willems-Crelan erlebte eine dramatische Ausgabe des Radsportklassikers Paris-Roubaix. Der erst 23 Jahre alte Radprofi Michael Goolaerts stürzte in einem der Kopfsteinpflaster-Abschnitte schwer und erlitt einen Herzstillstand. Der Willems-Crelan-Fahrer musste reanimiert werden.

Der 22jährige Radprofi Michael Goolaerts kam auf einem der Kopfsteinpflaster-Abschnitte zu Fall und blieb regungslos liegen. Unklar war zunächst, ob Goolaerts durch einen Herzstillstand zu Fall kam oder ob sein Herz durch oder nach dem Sturz stehen blieb.

Nachdem Goolaerts reanimiert wurde, hat er wohl mehrfach sein Bewusstsein verloren. Der junge belgische Fahrer wurde mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus in Lille in Nordfrankreich gebracht und wird dort weiter behandelt. Sein Zustand soll weiter ernst sein, meldete seine Mannschaft am späteren Nachmittag.