Club Brügge hat gegen AA Gent wieder das Nachsehen

Tabellenführer Club Brügge hat am zweiten Spieltag im Play Off I. eine Niederlage gegen AA Gent kassiert (Foto). Die Genter sind derzeit wohl nicht der Lieblingsgegner der Schwarz-Blauen. Anderlecht und Racing Genk gewannen ihre Spiele nach umstrittenen Schiedsrichterentscheidungen.

Am Sonntag gewann AA Gent gegen Club Brügge durch ein Eigentor von Mechele nach bereits 2 Minuten. Nach dem 1:0 blieb die Partie sehr spannend und die Gastgeber hielten bis zum Abpfiff dem Druck von Brügge stand. Gent steht jetzt punktgleich mit Anderlecht mit nur noch 6 Zählern Rückstand auf Rang 2 im Play Off I. Für Brügge war dies bereits die vierte Niederlage in Folge in der Ghelamco Arena von Gent…

Schon am Freitag besiegte Rekordmeister RSC Anderlecht den SC Charleroi auswärts mit 1:2. Der Siegtreffer nach etwa einer gespielten Stunde kam nach einem Strafstoß, den Teodorczyk umsetzen konnte. Allerdings stellten sich Freund und Feind die Frage, warum Schiedsrichter Boucaut nach einem Duell zwischen dem späteren Schützen und Zajkov auf den Elfmeterpunkt zeigte. In Charleroi ist die Rede von einem Skandal…

Auch der Sieg von Racing Genk zuhause gegen Standard Lüttich am Samstag hat für viele einen faden Beigeschmack. Genk ging am Anfang der zweiten Halbzeit durch ein Elfmetertor von Trossard in Führung, doch kurz vor dem Ende glich Edmond für Standard Lüttich aus. Doch der Jubel bei den „Rouches“ verstummte schnell, denn der Videoschiedsrichter hatte zurecht Abseits gemeldet. In Lüttich jedoch hat man seine Probleme mit dieser Entscheidung.

Damit führt Club Brügge die Tabelle im Play Off I. mit 37 Punkten weiter an. Auf der Lauer liegen jedoch AA Gent und Anderlecht mit jeweils 31 Zählern, wobei die Genter das bessere Torverhältnis haben. Charleroi ist mit 26 Punkten Vierter gefolgt von Racing Genk und Standard Lüttich mit jeweils 25 Punkten.