800 flämische Statisten für Kriegsfilm gesucht

Für die Aufnahmen des Films "The spy", eine norwegisch-schwedisch-belgische Koproduktion, ist die Castingfirma XtraZ auf der Suche nach 800 flämischen Statisten. Die Geschichte spielt in Stockholm im Jahr 1941. Sie wird aber zum größten Teil in Belgien gedreht.

"The spy" basiert auf einer wahren Geschichte. Der Schwede Jens Jonsson hat Regie geführt. In den Hauptrollen spielen u.a. Ingrid Bolso Berdal, Til Schweiger, Jérémie Renier und Stellan Skarsgard.

Die Geschichte spielt in Stockholm im Jahr 1941. Sonja Wigert ist eine berühmte norwegische Schauspielerin. Die Deutschen wollen ihre Filme zu Propagandazwecken nutzen. Als ihr Vater von Deutschen verhaftet wird, entscheidet sie sich, als Spionin für den schwedischen Geheimdienst zu arbeiten.

Für die Aufnahmen werden noch insgesamt rund 800 flämische Männer, Frauen und Kinder gesucht. Sie werden im Film als Bürger, Soldaten, SS-Leute, Diplomaten, Hotelgäste und Kaffeebesucher etc. zu sehen sein. Die Aufnahmen sind für den Zeitraum zwischen dem 30. April und dem 15. Juni geplant. Die Statisten müssen für ihren Aufnahmetag und vorab für eine Kostümprobe zur Verfügung stehen.

Die Statisten müssen mehrere Voraussetzungen erfüllen, u.a. was Kleidergröße und Haarlänge betrifft und es werden nur westliche Typen gesucht, weil das dem Zeitgeist von damals entsprechen müsse, heißt es bei der Casting-Firma. Man komme in einem zeitgenössischen Outfit an und kurze Zeit später schlüpfe man in eine Person aus den 40er Jahren, heißt es weiter. Wann der Film in die Säle kommt, ist noch nicht deutlich.