Wärmster Apriltag seit Beginn der Messungen

Es sieht ganz danach aus, dass es an diesem 19. April der wärmste Apriltag seit Beginn der Messungen im Jahr 1901 wird. Das Königlich Meteorologische Institut rechnet damit, dass die Temperatur noch bis 16 Uhr steigen wird.

In Ukkel ist an diesem Donnerstag der Tagesrekord für den 19. April gebrochen worden. Gegen 15 Uhr kletterte das Thermometer auf 27,2 Grad. Der letzte Rekord wurde 1988 erreicht. Damals waren es 24,8 Grad. Das meldet das KMI.

Das schöne, warme Wetter ist nichts Außergewöhnliches, erklärt der Wettermann der VRT, Frank Deboosere. "Es ist nicht das erste Mal, dass wir 25 Grad und mehr in dieser Zeit des Jahres haben. Doch wenn man die Zahl der Sommertage betrachtet, sieht man, dass wir heute im Vergleich zum Anfang des 20. Jahrhunderts jedes Jahr rund 28 bis 29 Tage registrieren. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts waren das gerade einmal 18 oder 19."

Weiter fällt Deboosere auf: "Die Sommertage beginnen etwa 10 Tage früher als zu Anfang des 20. Jahrhunderts und sie enden auch 10 Tage später als damals. Es ist deutlich, dass die Erderwärmung hier sicherlich eine Rolle spielt", so der Wetterexperte.