Play Off I: Die Spannung steigt weiter

Nach fünf Spieltagen im Play Off I. ist der Kampf um die Meisterschaft in der ersten belgischen Fußball-Liga richtig spannend. Ein stetiges Wechselbad alle sechs hier vertretenen Mannschaften zwischen eindrucksvollen Siegen und eher „mittelprächtigen“ Leistungen hält die Fußballfans in ihren Bann.

Am 5. Spieltag besiegte Racing Genk vor eigenem Publikum Rekordmeister RSC Anderlecht mit 2:1. Daraufhin rechnete AA Gent damit, Anderlecht von Rang 2 in der Tabelle zu verdrängen. Doch dazu hätten die „Buffalos“ in Charleroi gegen den dortigen SC gewinnen müssen. Das aber gelang nicht. Charleroi gewann die Partie mit 2:1.

Die Sensation war an diesen Spieltag allerdings das Ergebnis der Partie zwischen Tabellenführer Club Brügge und Standard Lüttich. Das Spiel endete mit einem 4:4-Unentschieden. Der Club leistete sich einen Punkteverlust, der noch übel aufstoßen könnte. Bis zum Ende der regulären Spielzeit lag Brügge mit 4:3 in Führung, doch Cop glich in der dritten Minute der Nachspielzeit noch aus.

Damit sieht die Tabelle nach dem unter der Woche gespielten 4. Spieltag (Gent - Genk 0:0, Standard - Anderlecht 2:1, Club - Charleroi 6:0) und dem 5. Spieltag am vergangenen Wochenende folgender maßen aus: Club Brügge führt mit 41 Punkten gefolgt von Anderlecht mit 34 Zählern. Dahinter stehen punktgleich mit jeweils 32 Zählern AA Gent und Standard Lüttich. Auf den Rängen 5 und 6 stehen Racing Genk und der SC Charleroi mit jeweils 30 Punkten.