Abbau von mehreren hundert Stellen bei Bpost

Die belgische Post Bpost hat die Streichung von mehreren hundert Arbeitsplätzen angekündigt. Bis 2020 will die Post u.a. den Putzdienst und das Catering komplett auslagern. Bei beiden Diensten sind rund 350 Personen beschäftigt.

Daneben soll einer auf drei Jobs in den "Contact Centern" verschwinden. Hierbei handelt es sich um rund 100 Arbeitnehmer, deren Stellen gestrichen werden sollen.

Eine Sprecherin von Bpost begründete die Maßnahmen mit der immer noch nicht abgeschlossenen Neuausrichtung des Unternehmens.

Bpost will sich nun mit den Gewerkschaften zusammensetzen. Es wird untersucht, ob und zu welchen Bedingungen Arbeitnehmer übernommen werden können. Dann wird das Renault-Gesetz angewandt, um den betroffenen Arbeitnehmern den Übergang zum neuen Unternehmen zu ermöglichen, hieß es bei der liberalen Gewerkschaft VSOA.

Nächste Woche wollen sich Direktion und Gewerkschaften zusammensetzen. Laut sozialistischer Gewerkschaft werde vorerst nicht gestreikt. Man wolle aber spontane Aktionen unterstützen.