Schaden nach Unwetter im Landesinneren und im Osten Belgiens

Das Gewitter der vergangenen Nacht hat vor allem im Landesinneren und im Osten Belgiens großen Schaden angrerichtet. In Nivelles in Wallonisch-Brabant wurde eine Schule von einem Blitz getroffen. Auch die Gegend um Dinant bekam den Sturm besonders stark zu spüren.

Bei den Notrufzentralen von Dinant, Beauraing, Florennes, Gedinne, Philippeville und Yvoir gingen in der Nacht zum Montag rund 70 Anrufe ein. Den größten Schaden erfuhr Dinant und Umgebung, hieß es bei der Feuerwehr.

Straßen stehen unter Wasser und Dächer wurden abgedeckt. Entwurzelte Bäume, aber auch herunterhängende Elektrokabel versperren die Straßen.

In Nivelles wurde eine Schule vom Blitz getroffen und ein Feuer brach aus. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen, niemand wurde verletzt.