Der wärmste April und weiter schönes Wetter

Der vergangene Monat April war der wärmste April seit Beginn der Wetteraufzeichnungen in unserem Land. Die Durchschnittstemperatur betrug 13°C. Normalerweise liegt dieser Wert in Belgien bei 9,8°C. Beim Königlichen Wetteramt KMI in Ukkel bei Brüssel nennt man dies „sehr abnormal hoch“. Der Monat Mai kündigt sich indessen nach einigen frostigen Stunden ebenfalls warm und sonnig an.

Für die kommenden Tage und besonders für das anstehende erste Mai-Wochenende kündigen die „Wetterfrösche“ des KMI und auch unsere VRT-Wetterredaktion Temperaturen von über 20°C für Belgien an.

Nach einigen Tagen mit Sturm und Regen und nach einer frostigen Nacht zum 2. Mai werden die kommenden Tage mit stetig steigenden Temperaturen wieder einen Vorgriff auf den Sommer bieten.

Bei Werten von 15 oder 16°C gepaart mit zum Teil starkem Wind am Mittwoch und Donnerstag lässt es sich angenehm leben.

Ab Freitag aber soll sich das Quecksilber auch in Belgien auf Werte in Richtung von 20°C und mehr bewegen. Am Samstag und Sonntag liegen die Werte dann auf jeden Fall über 20°C.

Nur an der belgischen Nordseeküste kann es etwas frischer bleiben. Die kommende Woche soll hier in Belgien tendenziell auch wettermäßig nichts zu wünschen übriglassen.