BELGA/LALMAND

Die letzten Dieselbusse für De Lijn in Flandern

Die flämische Nahverkehrsgesellschaft De Lijn hat den Busherstellern VDL aus Roeselare (Prov. Westflandern) und Van Hool aus Koningshooikt (Prov. Antwerpen) den Auftrag zur Lieferung von insgesamt 182 neuen Stadtbussen erteilt. Die Antriebsarten variieren zwischen Hybrid-Systemen, E-Motoren und… Dieselmotoren. Bei dieser Bestellung handelt es sich ausdrücklich um die letzten neuen Dieselfahrzeuge bei De Lijn.

De Lijn lässt bei VDL und Van Hool 120 Hybrid-Busse, 7 vollständig elektrische Busse und immerhin noch 55 Busse mit Dieselmotoren bauen. Die flämische Verkehrsgesellschaft investiert dabei 64 Mio. €. Schon im Herbst 2019 sollen die ersten neuen Busse in Betrieb genommen werden. De Lijn gab auch bereits grünes Licht für eine Ausschreibung für einen Anschlussauftrag für weitere 720 Hybrid-Busse für die Jahre danach.

Nach der Lieferung der 120 neuen Hybrid-Busse verfügt De Lijn über insgesamt 417 solcher Fahrzeuge, was für die größte Flotte von Stadtbussen mit dieser Antriebsart in den Benelux-Ländern sorgen wird. Einige der neuen Fahrzeuge werden kleinere City-Busse und für Gent und Löwen sind insgesamt 7 E-Busse vorgesehen. Diese Wagen wird VDL mitsamt der Ladeinfrastruktur liefern.