Verteidigungsminister und Abgeordnete in Mali

Belgiens Verteidigungsminister Steven Vandeput (N-VA) ist seit Dienstag zu Besuch bei den belgischen Soldaten in Mali. Zuerst traf er in Bamako am Hauptquartier der UN-Friedensmission „Minusma“ den belgischen General-Major Jean-Paul Deconinck, der die Einheiten vor Ort leitet.

Die UN-Friedensmission „Minusma“ soll dabei helfen, Mali zu stabilisieren, doch das afrikanische Land hat ein großes Problem mit radikal-islamistischen Milizen und Rebellen, die sehr gewalttätig vorgehen.

Derzeit gehören 135 belgische Soldaten zur „Minusma“-Einheit. Darunter sind auch 55 Angehörige der belgischen Luftwaffe, die sich um den Einsatz und die Wartung eines C-130 „Herkules“ Transportflugzeugs kümmern.

An diesem Mittwoch begibt sich Verteidigungsminister Vandeput gemeinsam mit Abgeordneten aus dem parlamentarischen Verteidigungsausschuss nach Gao, wo ein Feldflughafen die „Minusma“-Basis Camp Castor versorgt.

Von dort aus unterstützen zwei der neuen belgischen NH90-Hubschrauber die UN-Mission. Dies ist übrigens der erste Einsatz dieser NH90-Hubschrauber der belgischen Luftwaffe.