90 Fußbälle und 150 Schuhe haben die Teufel im Gepäck nach Russland

An diesem Mittwoch bricht die belgische Nationalmannschaft, die Roten Teufel, zur Fußball-WM nach Russland auf. Ein Fluzeug von Brussels Airlines, die "Trident", bringt sie zum internationalen Flughafen Moskau-Scheremetjewo.

Die 24 auserwählten Spieler, Bundestrainer Roberto Martinez, rund dreißig Staff-Mitglieder und 55 Journalisten fliegen mit im Airbus A320, genauso wie 90 Fußbälle, 1.300 Trikots und 150 Paar Schuhe.

Jeder Spieler habe seinen eigenen individuell gestalteten Platz im Flugzeug mit seinem Namen auf dem Kopfkissen eingraviert, erläutert Brussels Airlines. Ein spezielles Menü zur Stärkung, das gemeinsam mit dem Ernährungsberater der Teufel zusammengestellt wurde, gibt es auch.

Eden Hazard, Dries Mertens, Thibaut Courtois oder auch Romelu Lukaku werden deshalb einen Krabbencocktail probieren. Danach wird die Hauptspeise serviert : Ein Kokosnuss-Hähnchen mit Reis und Gemüse oder Lachs mit Spinatnudeln. Zum Nachtisch gibt es "Tarte au riz" (dt.: Reisfladen). Außerdem werden ihnen drei Arten Milchprodukte, Äpel und Bananen angeboten.

Am 16. Juni startet Brussels Airlines mit den Fan-Flügen und bringt die Fans nach Sotschi, Moskau und Kaliningrad. Mehr als 4.500 Fans werden auf diese Weise zu den drei Spielen der Gruppenphase befördert. Insgesamt sind 23 Flüge geplant. Weitere Flüge stehen auf dem Programm, sollten sich die Teufel für das Achtelfinale qualifizieren.

Die Fans können sich für einen Pauschalpreis ein Hin- und Rückflugticket für einen Tag, ein Pauschalticket für mehrere Tage vor Ort oder ein Flugticket für einen Pauschalpreis, bei dem Hin-und Rückflug noch offen sind, kaufen.

An Bord der Fanflüge wird die Crew die Spieler schon einmal auf die WM einstimmen und ihnen die wichtigsten Wörter auf Russisch beibringen, heißt es bei Brussels Airlines.

Belgiens Fußballspieler Thorgan Hazard vor dem Abflug nach Russland Belga
Belgiens Bundestrainer Martinez