Belgien im Fußballfieber, aber aufgepasst: Nicht jedes WM-Accessoire ist erlaubt!

Es ist nicht zu übersehen: Belgien ist im Fußballfieber und für ein Mal treten politische Streitigkeiten und Befindlichkeiten der verschiedenen Landesteile in den Hintergrund und wird die gemeinsame Tricolore hervorgeholt. Doch aufgepasst: Nicht alle WM-Accessoires am Auto, die die Menschen hierzulande zur Schau fahren, sind erlaubt!

Wer kennt sie nicht, die WM Autofahnen in den belgischen Farben, das Tricolore Spiegel-Cover, und weitere WM Fanartikel fürs Auto. In den vergangenen Tagen sind sie wieder vermehrt zu sehen. Das Fußballfieber steigt und mit ihm die Zahl der Autos, die Spiegel Cover in der Tricolore spazieren fahren, um die belgische Nationalmannschaft, die Roten Teufel, anzufeuern.

Doch in einigen Fällen riskiere man ein Bußgeld für das Anbringen solcher Cover am Auto, warnt die Polizei. Vermindern Ihre Cover am Autospiegel die Sicht, droht Ihnen ein Bußgeld in Höhe von 58,- Euro. "Die Verkehrsregeln wollen, dass die Sicht vor und hinter dem Fahrzeug frei bleibt", betont Guy Thyskens von der Verkehrspolizei.

"Sollten die Cover die Sicht beeinträchtigen, ist das ein Verstoß ersten Grades und kann zu einem unmittelbaren Einzug von 58,- Euro führen. Es liegt im Ermessen des Polizisten, über die Sicht des Autospiegels zu urteilen."

Dann vielleicht doch kein Spiegel-Cover, statt dessen Fähnchen und Hausschmuck?

So feiern Belgier

This content is subject to copyright.