© Clément Philippe - creative.belgaimage.be

Investitionen: Kaufen sich die Saudis in Ostende ein?

Wehen bald saudi-arabische Fahnen über der mondänen Kur- und Badestadt Ostende an der belgischen Nordseeküste? Nach einer Meldung der flämischen Wirtschaftszeitung De Tijd buhlt die saudische Investmentgesellschaft SAB Holdings mit um den Erwerb des Luxushotels Thermae Palace. Und dabei soll es nicht bleiben.

Jonathan Holslag, Professor für internationale Politik an der Freien Universität Brüssel, sagte dazu gegenüber VRT NWS, dass Saudi-Arabien bereits seit rund 15 Jahren am belgischen Immobilienmarkt aktiv sei: „Sie sind sehr aktiv am Immobilienmarkt in Brüssel, doch sind dort eher unsichtbar. Sie kaufen sich meist in Immobilienfonds ein.“

Jetzt aber wollen sie nicht nur Anteile erwerben, sondern, wie derzeit in Ostende, auch in Infrastruktur und in Gebäude selbst und direkt investieren. Laut Holslag und anderen Beobachtern ist die Investmentgesellschaft SAB Holdings der „verlängerte Arm der saudischen Regierung.“ Ein Vergleich mit China sei da rasch gemacht, so Holslag.

Luxushotel: Stadt und Land müssen zustimmen

SAB Holdings konkurriert beim Versuch, das Thermae Palace, ein 1933 an der Strandpromenade von Ostende errichtetes Luxushotel zu erwerben, mit der ebenfalls im Immobilienbereich aktiven Familie Vanmoerkerke aus Ostende selbst. Die Saudis arbeiten aber eng mit dem Bauunternehmen Willemen aus Mechelen (Prov. Antwerpen) zusammen. Die Entscheidung treffen hier Ostendes Bürgermeister Johan Vande Lanotte (SP.A) und Flanderns Landeshaushaltsminister Bart Tommelein (Open VLD). Dem Land gehört das Grundstück, der Stadt das Gebäude.

Wellington-Hippodrom und Regionalflughafen

Das Interesse der Saudis, bzw. der SAB Holdings und von Scheich Salah Al Buewi an Objekten in Ostende beschränkt sich laut den flämischen Tageszeitungen De Tijd und De Morgen aber nicht nur auf das oben genannte Luxushotel. So wurde offenbar bereits Interesse an der Übernahme der 1883 eröffneten Wellington-Pferderennbahn bekundet. Dass die Saudis stark an Pferderennen interessiert sind, ist nichts Neues…

Im Gespräch ist aber auch eine Beteiligung oder eine Übernahme des Regionalflughafens von Ostende (Foto unten). Bei der Stadtverwaltung will man von solchen Gerüchten aber nichts wissen, denn weder das eine noch das andere Objekt seien jemals offiziell angesprochen worden.

Kurt Desplenter