U.Ne

Brüssel wird richtig teuer für Expats

Brüssel ist im vergangenen Jahr auf der Liste der teuersten Städte für Expats weiter nach oben geschnellt. Das geht aus der jährlichen Statistik des Beratungsunternehmens Mercer hervor. 

Auf dem City Ranking ist Brüssel vom 104. Platz auf den 67. geklettert. Das Beratungsunternehmen Mercer bringt jedes Jahr eine Liste mit den 200 teuersten Städten für Auslandsentsendungen heraus. Im Ranking werden die Lebenshaltungskosten für entsandte Arbeitskräfte (Expats) in den verschiedenen Städten erhoben. Verglichen werden Produkte und Dienstleistungen, darunter die Kosten für Unterkunft, öffentliche Verkehrsmittel, die Lebensmittelkosten und Kosten für Haushaltswaren sowie Kleidung und Freizeitangebote.

 Die Lebenshaltungskosten in den europäischen Städten sind in dem Jahr infolge des im Vergleich zum Dollar teuren Euro deutlich gestiegen. Die Städte in den Vereinigten Staaten sind folglich billiger geworden und im Ranking nach unten gesackt.

Hongkong ist laut dem Mercer-Ranking die teuerste Stadt. Danach folgen Tokio en Zürich.