Hitze: Wasserleitungen gebrochen und Asphalt hebt sich selbst

In der flämischen Provinz Limburg sorgen die Hitze und die Trockenheit der letzten Tage für besondere Probleme. Verschiedenerorts brachen dort Wasserleitungen, weil sich der Boden durch die trockene Hitze verformt. Davon kann auch die Straßenwacht ein Liedchen singen, denn bereits mehrmals hob sich der Asphalt auf Straßen und Autobahnen.

Die Wasserversorgungsgesellschaft De Watergroep ist seit einigen Tagen vor allem in der Provinz Limburg unterwegs, um an verschiedenen Stellen Wasserrohre zu reparieren, bzw. um die Wasserversorgung nach Rohrbrüchen abzuschließen, damit nicht allzu viel Wasser verloren geht.

Die Reparaturen gehen zum Glück rasch vonstatten und betroffen sind in erster Linie Wasserrohre als altem gegossenen Eisen oder aus Zement. Die Trinkwasserversorgung hat bisher nicht unter diesem Problem gelitten.

Weitere Probleme

Durch die Hitze kann sich auch der Asphalt auf dem Straßen anheben, denn heiße Temperaturen verformen dieses Material. Auf Höhe von Aarschot an der E314 (Foto unten). Probleme können auch sich verformende Gleise bei der Eisenbahn und die Übergänge von Straßen zu Brücken mit sich bringen. Doch für Unfälle haben solche Vorgänge bisher noch nicht gesorgt.