Toter und 8 Schwerverletzte auf A12 in Willebroek: Autobahn wieder frei

Auf der A12-Schnellstraße von Brüssel nach Antwerpen ist bei Willebroek ein Unfall zwischen einem Lieferwagen und einem Auto tödlich verlaufen. Dies bestätigt Lieselotte Claessens von der Staatsanwaltschaft Antwerpen. Acht weitere Personen wurden schwer verletzt, darunter ein 1,5 Jahre altes Kleinkind. Die A12 ist inzwischen wieder in beide Richtungen befahrbar.

Der Unfall ereignete sich auf der Kreuzung der A12 in Willebroek. Ein Lieferwagen und ein Auto sind dort am Nachmittag aufeinander geprallt. Der Lieferwagen soll durch die rote Ampel gefahren sein.

In dem Lieferwagen saßen sieben Personen.. Die Staatsanwaltschaft bestätigte, dass eine von ihnen getötet wurde. Die anderen sechs - darunter ein 1,5 Jahre altes Kleinkind - wurden mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Im PKW befand sich ein Paar aus Willebroek: Ein Mann von 41 und eine Frau von 34 Jahren. Beide wurden ebenfalls mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Lange Zeit war die A12 in Willebroek in Richtung Brüssel komplett gesperrt. In Richtung Antwerpen wurde auch eine Spur gesperrt. Gegen 16.20 Uhr wurde die Straße geräumt.