Nicolas Maeterlinck

Brüsseler Polizist mit Stein bewusstlos geschlagen

In Brüssel wurde am Dienstagabend ein Polizist mit einem Stein bewusstlos geschlagen. Der Polizeibeamte war mit mehreren Kollegen auf dem Weg nach Hause, als ihre Fahrzeuge mit Steinen beworfen wurden. Er wurde ins Krankenhaus eingeliefert, ist jetzt aber wieder zu Hause. Bisher wurde verhaftet.

„Der Vorfall hatte nichts mit dem Spiel der Roten Teufel gegen Frankreich zu tun", sagte Ilse Van de Keere, Sprecherin der Brüsseler Polizei. „Unsere Kollegen fuhren abends mit mehreren Fahrzeugen nach Hause, wurden aber im Maximilianspark mit Steinen beworfen. Einer unserer Kollegen saß mit geöffnetem Fenster hinten im Auto und ein Stein traf ihn am Kopf. Er wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Zuerst dachten wir, er müsse operiert werden, aber schlussendlich war das nicht nötig. Er durfte gestern Nachmittag das Krankenhaus verlassen.“

Die Brüsseler Staatsanwaltschaft ermittelt in dem Fall, aber es wurde bisher noch kein Tatverdächtiger verhaftet.