Foto Kurt

Auch rekordverdächtig: Nordseewasser so warm wie selten

Nicht nur im Landesinneren herrschen in diesen Tagen hochsommerliche Temperaturen in fast extremer Höhe, sondern auch in der Nordsee. Vor der belgischen Küste wurden Wassertemperaturen von 22,87°C gemessen, wie das Flämische Landesinstitut für die See (VLIZ) mitteilte. Noch nie sind hier so hohe Wassertemperaturen gemessen worden, die jetzt.

„Von unserem Forschungsschiff ‚Simon Stevin‘ aus haben wir die höchste Wassertemperatur der letzten 20 Jahre gemessen“, so Jan Seys vom VLIZ. „22,87°C um genau zu sein. Das ist besonders hoch. Zum gleichen Zeitpunkt im vergangenen Jahr lag die Temperatur in der Nordsee noch ein halbes Grad darunter. Und 2017 war schon eines der wärmsten Jahre überhaupt für die Nordsee.“

Vor den Stränden mag das Nordseewasser noch etwas wärmer sein, als auf hoher See, denn je weiter man sich von der Küste entfernt und je tiefer das Wasser ist, je kälter werden die Temperaturen: „Mit unseren Messgeräten kommen wir nicht bis in die Brandung, doch da, wo sich die Leute erfrischen, ist das Meereswasser sicher noch etwas wärmer als die fast 23°C, die wir festgestellt haben.“

Schon seit einigen Jahren steigt die Wassertemperatur in der Nordsee, so Seys: „Das hat mit der Klimaerwärmung zu tun, doch wenn wir die Entwicklung auf lange Sicht hin beobachten, dann kann man sehen, dass die Nordsee ein sich ohnehin rasch erwärmendes Meer ist. Innerhalb der vergangenen 60 Jahre ist die Temperatur um durchschnittlich 1,7°C angestiegen und dass ist doppelt so schnell, als in den tieferen Ozeanen.“