Noch nie dagewesen: Hitzefrei für die Fiaker-Pferde von Brügge

Zum ersten Mal überhaupt wird den Pferden der Fiaker aus Brügge Hitzefrei gewährt. Es ist einfach zu warm. Deshalb brauchen die Pferde am Donnerstag zwischen 14 und 17 Uhr keine Kutschen mit Touristen durch die historische Altstadt zu ziehen. Die Fiaker sind sich einig: „Wir müssen unseren Pferden diese Hitze ersparen.“

„Bei diesen Temperaturen müssen wir unsere Pferde schonen“, sagt Vincent Stael, der Vorsitzende der Kutscher von Brügge. „Zwischen 14 und 17 Uhr am Donnerstag fahren wir nicht raus. So ist der Arbeitstag kürzer und die Pferde müssen die wärmsten Stunden des Tages nicht ertragen.“

Wenn die Kutschen in diesen heißen Tagen doch ausfahren, sorgen die Fiaker dafür, dass ihre Pferde vor der Sonne geschützt sind. Die Tiere stehen so oft wie möglich im Schatten und sie werden ständig mit Wasser versorgt. Und die Fiaker haben ihren Pferden zuliebe ohnehin das Tempo der Kutschfahrten gesenkt.

Am Donnerstagnachmittag dürfen die Brügger Pferde dann Pause machen. Ob sie dann im Schatten stehen oder in der Sonne bleibt ihnen selbst überlassen…