Schwerer Unfall mit 4 Toten und 9 Verletzten in Maldegem

Auf der Landstraße N49 in Maldegem im der Provinz Ostflandern hat sich am Dienstag ein sehr schwerer Verkehrsunfall ereignet. Dabei kamen 4 Personen ums Leben und 9 weitere wurden zum Teil schwer verletzt. Ein LKW war an einer Kreuzung auf die an der Ampel warten Autos aufgefahren und hatte ein regelrechtes Schlachtfeld angerichtet.

Der Lastwagen fuhr auf insgesamt 5 Personenwagen und einen weitere LKW auf. Bei den vier Todesopfern handelt es sich um eine Familie mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern, die gemeinsam in einem Auto gesessen hatten.

Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Verkehr wurde zeitweise weiträumig und teilweise über die nahegelegene E17 umgeleitet.

Schon lange fordern Anwohner und Lokalpolitiker, dass die Schnellstraße N49 zu einer Autobahn wird, damit dort mehrere gefährliche Kreuzungen endlich abgeschafft werden können.

Die Unfallstelle an der Kreuzung der N49 mit der Straße Celieplas befindet sich in Maldegem unweit der E34 zwischen Knokke und Antwerpen und ist ein Zubringer für diese Autobahn.