Säureangriff in Antwerpen: Verdächtiger geständig

Der Mann, der verdächtigt wurde, am vergangenen Dienstag mitten in Antwerpen (Foto) seine Ex-Partnerin mit Schwefelsäure übergossen zu haben, hat die Tat gestanden. Er wurde nach dem entsprechenden Verhör verhaftet. Das Opfer, eine 40 Jahre alte Frau, befindet sich noch stets in Lebensgefahr. 

Nach dem Geständnis des Täters ordnete der zuständige Untersuchungsrichter sofort U-Haft an. Der Vorwurf lautet auf Mordversuch. Darauf stehen bis zu 20 Jahre Gefängnis.

Nach Angaben seines Anwalts liegt der Ursprung dieser Tat im Ende der Beziehung mit dem Opfer. Sein Mandant habe sich inzwischen über den Zustand seiner früheren Partnerin informiert und habe darauf sehr emotional reagiert. Dies habe ihn auch zu dem Geständnis gebracht.

Offenbar hat der Täter das Ausmaß seiner Tat nicht bedacht. Die Haut seines Opfers ist zu 40 % verbrannt. Die Frau wurde in ein künstliches Koma versetzt und schwebt noch immer in Lebensgefahr.