Transfer perfekt: Axel Witsel wechselt zum BVB nach Dortmund

Das wochenlange Transfer-Tauziehen um den belgischen Nationalspieler Axel Witsel ist beendet. Witsel, der bereits den Medizincheck in Deutschland absolviert hat, wechselt definitiv zu Borussia Dortmund. Das melden belgische und deutsche Medien seit Sonntagabend. 

Der Transfer von Axel Witsel vom chinesischen Verein Tianjin Quanjian zu Borussia Dortmund ist nach Informationen von „Het Laatste Nieuws“, „Bild“ und „Kicker“ perfekt. Wie die Zeitungen seit Sonntag in ihren Online-Ausgaben berichten, wird der belgische Nationalspieler mit Hilfe einer Ausstiegsklausel zum Fußball-Bundesligisten wechseln.

Demnach soll der 29 Jahre alte „Rote Teufel“, der mit der belgischen Nationalmannschaft bei der WM in Russland unlängst Dritter wurde, am Montag im Trainingslager von Bad Ragaz in der Schweiz zu seiner neuen Mannschaft stoßen und den BVB 20 Mio. € Ablösesumme kosten.

Witsel habe beim BVB einen Vierjahresvertrag unterschreiben, so die Meldung. Beim Kicker heißt es dazu, dass das Jahresgehalt des Belgiers bei 7,5 Mio. € pro Jahr liegen soll. Das wäre deutlich weniger als in China…

Dem Wechsel vorausgegangen war ein Streit des BVB mit dem bisherigen Witsel-Club Tianjin Quanjian über die Gültigkeit einer  Ausstiegsklausel in dessen dortigem Vertrag. Diese Klausel erlaubt es dem defensiven Mittelfeldspieler, seinen eigentlich bis 2019 laufenden Vertrag bereits ein Jahr früher aufzulösen.

Das hatte Tianjin Quanjian, wo übrigens der ex-Dortmunder Paolo Sousa Cheftrainer ist, mit dem Verweis auf die in China bereits zu Ende gegangene Transferperiode juristisch angezweifelt. Mittlerweile soll der Klub aus der chinesischen Superliga aber eingelenkt haben. Axel Witsel gilt als Wunschspieler der BVB-Vereinsspitze und könnte das Dortmunder Mittelfeld deutlich verstärken.