Zweiter riesiger Kokain-Fund im Antwerpener Hafen in fünf Tagen

Zoll und Polizei haben bei einer weiteren umfassenden Kontrolle im Hafen von Antwerpen wieder eine riesige Menge an Kokain beschlagnahmt. Wie vor fünf Tagen handelte es sich dabei um einen Drogenfund mit einem Straßenverkaufswert von mehreren Dutzend Millionen Euro. 

Das belgische Finanzministerium meldet, dass die Zollfahndung am Dienstag im Antwerpener Hafen 1.561 kg Kokain beschlagnahmt hat. Die Drogen waren in einer Ladung Holzstämme aus Kolumbien versteckt.

Das Kokain hat einen Straßenverkaufswert von rund 75 Mio. €. Erst am vergangenen Freitag konnten Zoll und Polizei im Waaslandhafen eine Lieferung von 1.727 kg Kokain mit einem Handelswert von rund 80 Mio. € sicherstellen.