Europa League: Gent und Genk im Vorrundenmodus

Am Donnerstagabend mussten die belgischen Erstligavereine AA Gent und Racing Genk ihre ersten Begegnungen in der dritten Qualifikationsrunde für die Europa League antreten. Die beiden Mannschaften verschafften sich dabei erst einmal recht gute Ausgangspositionen.

AA Gent trat im ersten Hinspiel bei Jagiellonia Białystok in Polen an und gewann mit einem knappen 0:1 durch ein spätes Tor von Nachwuchsspieler Jonathan David (Foto), der die „Erlösung“ erst in der 86. Spielminute brachte. Doch dieses Auswärtstor bringt punktemäßig einen erstmal beruhigenden Vorteil.

Auch Racing Genk musste mit einem Gegner aus Polen fertig werden und traf vor eigenem Publikum auf Lech Posen. Die Limburger hatten im Laufe der gesamten Partie das Heft in der Hand und gewannen mit Toren von Ruslan Malinovskiy (45.) und Mbwana Samatta (57.) mit 2:0. Der KRC hätte durchaus noch höher gewinnen können, denn Möglichkeiten wären dagewesen.

Die Rückspiele in der dritten Vorrunde der Europa League finden am kommenden Donnerstag, den 16. August statt. Eigentlich dürften beide Mannschaften eine Runde weiterkommen.