Sie haben es geschafft! Borlée-Zwillinge holen Silber und Bronze

Die belgischen Zwillingsbrüder Kevin und Jonathan Borlée haben am Freitagabend bei der Leichtathletik-EM in Berlin nach Nafissatou Thiam für eine weitere Sensation gesorgt. Die Zwillinge gewannen über 400 Meter die Silber- und die Bronzemedaille und standen gemeinsam auf dem Podest.

Kevin Borlée lief nach einem eher langsamen Start und einem hervorragenden Finish mit einer Zeit von 45,13 Sekunden auf Platz zwei. Jonathan Borlée kam mit 45,19 Sekunden auf den dritten Platz. Nur der Brite Matthew Hudson-Smith war in 44,78 Sekunden schneller.

Die Borlée-Zwillinge sorgen für die Medaillen Nummer 14 und 15 bei den Europameisterschaften 2018, die dritte und vierte Medaille in der Leichtathletik nach EM-Gold für Nafissatou Thiam im Siebenkampf und Bronze für Bashir Abdi über 10.000 Meter.

Für Jonathan Borlée ist es die erste Einzelmedaille auf höchstem Niveau. Kevin Borlée war bereits Europameister (Barcelona 2010) und WM-Dritter (Südkorea 2011). Die Borlées bestreiten noch das Finale über 4×400 Meter am Samstag mit den Belgian Tornados.