AP2013

Die Fluggesellschaft Emirates sucht Kabinenpersonal in Belgien

Auf der einen Seite erlebt Belgien gerade im Luftfahrtsektor soziale Konflikte, vor allem bei Ryanair, aber auch bei Brussels Airlines. Auf der anderen Seite aber bietet dieser Bereich auch Möglichkeiten, Arbeitsplätze zu finden. Das Piloten derzeit begehrt sind, ist nicht wirklich etwas neues. Emirates aus Dubai, eine der größten Airlines der Welt, sucht jetzt auch in unserem Land neues Personal.

Emirates, eine der größten Fluggesellschaften weltweit, hat sich auf Fernflüge spezialisiert und ist seit 2014 auch in Belgien aktiv. Derzeit bietet die Airline zwei Flüge täglich in beiden Richtungen zwischen Brüssel und Dubai. Jetzt will Emirates weiter expandieren und sich auch explizit in Belgien nach zusätzlichem Personal.

Dazu organisiert die Fluggesellschaft am 19. August ab 8 Uhr morgens einen „offenen Jobtag“ im Renaissance Hotel in Brüssel (Rue du Parnasse 19, 1050 Brüssel in Belgien - im Europaviertel). Gesucht wird Kabinenpersonal, also Flugbegleiter, Stewardessen und Stewards.

Emirates bietet attraktiven Arbeitsbedingungen, wie z.B. ein steuerfreies Gehalt von durchschnittlich 2.115 €, kostenloses Wohnen am Standort in Dubai, kostenloses Pendel zwischen Zuhause und Airport (das kann auch durchaus die Distanz Belgien-Dubai betreffen).

Aber, die Airline stellt auch einige Bedingungen: Bewerber beider Geschlechter sollten mindestens 21 Jahre alt sein, mindestens 1,60 m groß und Frauen sollten über eine Armspannweite über 212 cm auf Pumps stehend erreichen. Zudem sollten die Bewerber fließend Englisch sprechen und schreiben können. Ganz nebenbei: Sie sollten körperlich fit sein und keine in den Emirates-Uniformen sichtbare Tattoos tragen…

Die Airline aus Dubai beschäftigt bereits rund 100 Piloten und auch rund 80 Flugbereiter aus Belgien. Jetzt sollen weitere Bestimmungen anvisiert werden und auf bestehenden Verbindungen will Emirates die Flugfrequenz erhöhen.