Probefahren mit dem öffentlichen Nahverkehr: De Lijn macht’s möglich

Junge Flamen, die ab dem ersten September ihr erstes Jahr an der Mittelschule beginnen, erhalten mit der Post ein kostenloses Schnupper-Abo der flämischen Nahverkehrsgesellschaft De Lijn. Fünf Wochen lang können sie damit kostenlos mit Bus und Straßenbahn fahren.

Betroffen sind insgesamt rund 61.000 Jugendliche, die alle von De Lijn angeschrieben werden und sich schon jetzt über ein kostenloses Probeabonnement freuen dürfen. Dieses Abonnement gilt für das gesamte De Lijn-Netzwerk vom 25. August bis zum 30. September.

"So wollen wir, dass sie Erfahrungen mit Bus und Straßenbahn sammeln, denn für viele Jugendliche ist der 1. September ein entscheidender Moment. Sie gehen in eine neue Schule, die auch einen neue Schulweg und damit möglicherweise ein neues Verkehrsmittel zur Folge hat", sagt De Lijn-Sprecher Tom Van de Vreken.

Die Eltern können den Weg zur Schule auch kostenlos mit ihrem Kind erkunden, dank 2 Gratis-SMS-Fahrscheinen, die für eine Hin- und Rückfahrt mit Bus oder Straßenbahn geeignet sind.

Werbung

Die Werbeinitiative kostet De Lijn etwa 1,9 Millionen Euro. So will das Verkehrsunternehmen die Schüler überzeugen, mit Bus oder Straßenbahn zur Schule zu fahren.

"Es wäre natürlich sehr schön, wenn alle diese jungen Leute ihr Abonnement nach dem kostenlosen Probeabonnement verlängern würden. Im Laufe des Septembers werden sie dazu mit einem Verlängerungsangebot für ein Jahr eingeladen", sagt Sprecher Van de Vreken.

De Lijn betont aber auch den nachhaltigen Charakter der Aktion. "Natürlich werden die jungen Leute, wenn sie das Schnupper-Abo nutzen, nicht mit dem PKW gefahren. Das bedeutet weniger Umweltverschmutzung und mehr Verkehrssicherheit.“