Anderlecht schlägt Moeskroen mit 2:0

Nachdem der Brüsseler Klub die ersten drei Spiele der Jupiler Pro League gewinnen konnte, zeigte der RSC Anderlecht sich auch am 4. Spieltag gegen Excel Moeskroen erfolgreich. Einen Dämpfer bekam der Jubel über das 2:0 mit der roten Karte für Vranjes in der 79. Minute.

Mittelfeldspieler Adrien Trebel brachte die Gastgeber in der 38. Minute auf Vorsprung. Der Franzose überzeugte in seiner Rolle als Spielleiter und zeigte unermüdlichen Einsatz.

Nach der Pause taten sich die Anderlechter schwer. Aber ein Tor von U-21-Nationalspieler Landry Dimata in der 68. Minute legte mit 2:0 den Endstand fest. Wenig später bekommt Verteidiger Vranjes für einen gefährlichen Tackle gegen Amallah die rote Karte. 

Dennoch kann Trainer Hein Vanhaezebrouck (unten) zufrieden sein: Mit 12 von 12 Punkten steht er auf einer guten Ausgangsposition, wenn er mit Anderlecht beim nächsten Match  gegen seinen vorigen Klub und amtierenden Meister, Club Brugge, antritt.

 Die Elf aus Brügge muss am Sonntag noch gegen den Aufsteiger FC Antwerp gewinnen – aktuell auf dem 4. Tabellenplatz – um sich den ersten Platz mit Anderlecht zu teilen.