Copyright 2018 The Associated Press. All rights reserved.

Cicinnati: Goffin weiter, Mertens raus

Auf dem US-amerikanischen Tennisturnier von Cincinnati konnte David Goffin innerhalb weniger Stunden gleich zwei Schwergewichte ausschalten und sich für das Halbfinale qualifizieren. Bei den Frauen verpasste Elise Mertens nur knapp das Halbfinale, nachdem sie gegen die Sechstplazierte Petra Kvitova verlor.

Im Viertelfinale hielt David Goffin sich nicht lange mit dem Winbledon-Finalisten Kevin Anderson auf. Der Lütticher fegte den sechstbesten Tennisspieler der Welt mit 2 Sets (6-2 und 6-4) vom Platz.

Wegen Regenfällen musste Goffin (WTA 11.) bereits wenige Stunden später wieder auf dem Court erscheinen und gegen den Weltranglistendritten,  den Argentinier Juan Martin del Potro, antreten. Mit zwei Tiebreaks und zwei Sätzen 7-5 und 7-4 schaffte Goffin es ins Halbfinale, wo sein Gegner Roger Federer heißt. 

Mertens unterliegt Kvitova mit 7-5, 5-7 und 6-3

Copyright 2018 The Associated Press. All rights reserved.

Mit dem Sieg gegen die US-Amerikanerin Sloane Stephens (Drittbeste laut WTA-Ranking) in 7-6 (10/8), 6-2  und dem knapp verpassten Sieg gegen Kvitova scheint Mertens sich unter der Leitung ihres neuen deutschen Trainers Dieter Kindlmann gut zu entwickeln. Kindlmann reagierte zufrieden auf die Fortschritte seines Schützlings, der rasend schnell auf den 14. Platz der Weltrangliste vorgerückt ist. Geduld sei aber nicht die größte Qualität der 22-jährigen Limburgerin, so Kindlmann, der als Trainer vor allem strukturelle Verbesserungen anstrebt.