Toter nach Verkehrsunfall mit Fahrerflucht in Jabbeke: Opfer ein Transmigrant?

Ein Fußgänger, der Freitagabend auf einem Radweg im westflämischen Jabbeke unterwegs war und angefahren wurde, ist noch in der Nacht verstorben. Der Fahrer flüchtete, konnte später aber gefasst werden. Bei dem Opfer handelt es sich vermutlich um einen vietnamesischen Transmigranten.

Den Ermittlungsbehörden zufolge handelt es sich um einen Vietnamesen, der aus Nordfrankreich nach Jabbeke gekommen war. Das Opfer war mit anderen Personen auf dem Radweg unterwegs, als ein rückwärts fahrendes Auto in die Gruppe fuhr. Eine Person wurde am Knie verletzt, die andere starb an ihren Verletzungen, so Yves Segaert-Vanden Bussche von der Staatsanwaltschaft Brügge.

Nachdem der flüchtige Fahrer 500 m nach dem Zusammenstoß einen weiteren Unfall, diesmal mit Sachschaden, verursachte, wurde er von dem Beschädigten festgehalten, bis die Polizei ihn verhaften konnte. 

Der Täter ist ein 40-jähriger Mann aus Jabbeke, der zu viel getrunken hatte. Er gab den Unfall und die Fahrerflucht zu. Sein Führerschein wurde entzogen.