Ostende: Segelmeisterschaft wegen Blaualgen abgesagt

Die für Sonntag geplante belgische Segelmeisterschaft für kleine sogenannte „Optimist“-Boote auf dem Spuikom in Ostende musste angesagt werden. Der Grund dafür ist ein zu hoher Gehalt an giftigen Blaualgen in dem See. Die Stadt Ostende lässt jetzt Seewasser in den Spuikom pumpen, um dem Wasser nach der langen Trockenheit wieder Sauerstoff zukommen zu lassen.

Eigentlich sollten am Sonntag bis zu 50 der kleinen Segelboote an den belgischen Meisterschaften für „Optimist“-Boote teilnehmen, doch Johan Vande Lanotte (SP.A) hat alle Aktivitäten auf dem Spuikom untersagt. Dort darf weder gesegelt, noch geschwommen oder geangelt werden.

Grund dafür ist, wie in vielen stillen Gewässern im belgischen Bundesland Flandern, die Blaualge. Diese giftige Bakterie hat sich auch hier im Laufe des heißen und trockenen Sommers ausgebreitet und zwar in einem Maße, der wassersportliche Aktivitäten in diesen Tagen nicht mehr zulässt.

Gemeinsam mit dem Flämischen Institut für die See wurde beschlossen, in den Spuikom Seewasser zu pumpen, damit dieser See, der sich zwischen dem Hafen und der Nordseeküste in Ostende befindet, mehr Sauerstoff zukommen zu lassen.