Laden Video-Player ...

Ypern: Zehntausend Menschen fordern "Frieden für die Welt"

Die westflämische Stadt Ypern, die im ersten Weltkrieg völlig zerstört wurde, veranstaltete am Samstag eine 12-stündige Friedensveranstaltung mit dem Titel "Peace to the World". Die Initiative war die letzte Etappe von ‚Gone West‘, dem kulturellen und künstlerischen Erinnerungsprogramm an  den Ersten Weltkrieg. Der Schauspieler und Musiker Wim Opbrouck fungierte als Kurator und brachte 100 junge Leute aus 21 verschiedenen Ländern dazu, eine Friedensbotschaft auf der Bühne zu singen (der Sänger zu Beginn des Videos ist Axl Peleman; die Stimme des Kurators Wim Opbrouck ist im Hintergrund zu hören).