Belgian Royal Palace

Prinzessin Elisabeth mit Küsschen in Richtung Wales verabschiedet

Belgiens Kronprinzessin Elisabeth (16), die Herzogin von Brabant, hat sich am Dienstag von ihrer Familie verabschiedet, um sich nach Wales zum Atlantic College zu begeben. Die Prinzessin wird dort ihre Mittelschube abrunden. Diese Woche findet dort ein Vorbereitungskurs statt und am kommenden Montag beginnt auch dort für die 16 Jahre alte Prinzessin wieder der Ernst des Lebens.

Die Unterrichte am UWC Atlantic College werden mit einer ganzen Reihe von sozialen und kulturellen Aktivitäten kombiniert, die aus den jungen fast Erwachsenen bis zum Abitur verantwortungsvolle Persönlichkeiten machen sollen. Dazu gehören unter anderem auch Gemeinschaftsarbeiten. Die Prinzessin wird in Wales eine internationale Reifeprüfung ablegen, die sie auf ihr Universitätsstudium vorbereiten soll. Wenn alles klappt, dann kann sie ab 2020 studieren gehen.

Die Schule, deren Campus in einem Schloss aus dem 12. Jahrhundert an der walisischen Küste unweit von Cardiff untergebracht ist, gehört zu den United World Colleges (UWC), eine internationale Schulgruppe, die 1962 von dem Deutschen Kurt Hahn und dem Briten Lord Louis Mountbatten gegründet wurde.

(Lesen Sie bitte unter dem Foto weiter)

Sie ist bekannt dafür, dass sie es schafft, junge Menschen aus den verschiedensten Kulturen und Ländern zusammenzubringen. Für das kommende Schuljahr sind dort Schüler und Schülerinnen aus 90 verschiedenen Ländern eingeschrieben. Rund 30 % von ihnen kommen mit Hilfe einer Studienbörse an das Atlantic College. Die Unkosten für ein Schuljahr dort belaufen sich auf rund 25.000 €.

Die älteste Tochter von König Philippe und Königin Mathilde hatte ihre Zulassungsexamen für diese Schule in Brüssel abgelegt. Gemeinsam mit 11 weiteren Schulkindern aus unserem Land ist Prinzessin Elisabeth am Dienstag in Richtung Wales abgereist.