COPYRIGHT Chris Pennarts Blokland 82 - 3417 MR Montfoort 0653-309747 info@chrispennarts.nl www.chrispennarts.nl

Altersteilzeit: Bald können wir auch in Belgien teilzeitig in Rente gehen

Rentenminister Daniel Bacquelaine (MR) will die Altersteilzeit bis spätestens 2020 ermöglichen. Das sagt er in einem Interview mit den Zeitungen von Sudpresse. Über diese Maßnahme gibt es bereits eine Einigung innerhalb der Regierung.

Die Altersteilzeit war bereits 2014 Ziel von Bacquelaine. Die Idee ist inzwischen weiter gereift und der Minister sagt, er komme damit der Nachfrage von vielen Arbeitnehmern nach, die einen "ruhigeren", langsameren Übergang in den Ruhestand wünschten und sich nicht mehr in der Lage sähen, in Vollzeit zu arbeiten.

Geplant ist, dass man ab dem 60. Lebensjahr in das System eintreten können wird, vorausgesetzt die Bedingungen für das vorgezogene Renteneinrittsalter sind erfüllt. "Man wird also eine halbe Stelle behalten und dafür die Hälfte des Gehaltes bekommen. Außerdem erhält man auch noch die Hälfte der Rente", so der Minister. "Da man weiterhin arbeitet, werden noch Rechte für eine vollständige Rente aufgebaut. Jedes Jahr wird auf diese Weise zur Hälfte angerechnet.”

Bacquelaine hofft auf eine Abstimmung noch vor Ende der Legislatur, so dass das System spätestens im Januar 2020 in Kraft treten kann. Sollte die Opposition keine Schwierigkeiten machen, könnte das System vielleicht sogar schon früher – im Juli 2019 – umgesetzt werden, so der Minister auch noch.

Der ehemalige Rentenminister Vincent Van Quickenborne (Open VLD) ist für diesen Vorschlag: "Wir unterstützen diese Initiative, denn sie passt zur Idee der durchführbaren Arbeit. Die Menschen können in ihrem eigenen Tempo etwas länger arbeiten und damit ist letztlich allen gedient."