Sommer- oder Winterzeit? Premier Michel will Benelux und Belgier konsultieren

„Es wäre absurd, wenn wir im Benelux unterschiedliche Zeiten einführen würden“, sagte Michel gegenüber der VRT-Nachrichtenredaktion. Zuerst aber will der Regierungschef die Bundesländer Flandern, die Wallonie und die Hauptstadt-Region Brüssel konsultieren. 

„Es wäre absurd, wenn wir im Benelux unterschiedliche Zeiten einführen würden“, sagte Michel gegenüber der VRT-Nachrichtenredaktion. Zuerst aber will der Regierungschef die Bundesländer Flandern, die Wallonie und die Hauptstadt-Region Brüssel konsultieren. 

Als Vorsitzender des Benelux bis Ende 2018 will Belgien ebenfalls die Initiative nehmen, sich mit den Niederlanden und Luxemburg zu beraten. Aber auch die belgischen Bürger sollen ein Wörtchen mitreden können, obwohl die Regierung keine klassische Volksbefragung organisieren will, da diese einer gesetzlichen Grundlage entbehrt. Wahrscheinlich könnte eine Befragung übers Internet stattfinden. Wenn dafür noch genug Zeit bleibt, denn die Niederlanden wollen in der Abschaffung der Zeitumstellung bereits in den nächsten 6 Wochen entschieden haben.

Die EU-Kommission hatte vor Kurzem mitgeteilt, dass die Zeitumstellung abgeschafft werden kann und die EU-Länder in dieser Frage selbst entscheiden können. Verschiedene Zeitzonen zwischen Nachbarländern wären ab April nächsten Jahres in Theorie möglich, aber EU-Kommissionsvorsitzender Jean-Claude Juncker geht davon aus, dass die Mitgliedstaaten diesbezüglich abstimmen werden.