Zitterpartie vor Begegnung mit Dortmund in der Champions League: FC Brügge schlägt Lokeren in der 98. Minute

Am siebten Spieltag der 1. Fußballdivision hat der FC Brügge mit 2-1 gegen den Drittletzten der Jupiler Pro League gewonnen. Erst mit einem Elfmeter in der letzten Minute der Verlängerung konnte der Tabellenanführer das Spiel für sich entscheiden. Am Dienstag muss Brügge zum Auftakt der Champions League gegen Borussia Dortmund antreten.

Die Gäste waren am Freitagabend in der achten Minuten durch ein Tor von Djordje Jovanovic in Führung gegangen. Nach einer äußerst schwachen ersten Hälfte, in der der amtierende belgische Meister nicht überzeugen konnte, gelang Benoît Poulain in der 61. Minute der Ausgleich mit einem Kopfball.

In der Nachspielzeit konnte Jelle Vossen (Foto oben) mit einem Elfmeter schlussendlich den Sieg der Gastgeber sichern.

Der FC Brügge führt die belgische Jupiler Pro League zurzeit mit 19 Punkten an. Zweitplatzierter ist Racing Genk mit 14 Punkten. Genk kann seinen Platz nur behalten, wenn es am Samstagabend gegen den Tabellendritten, den RSC Anderlecht (13 Punkte) gewinnt. 

Dienstag gegen Witsel?

Am Dienstag trifft die Mannschaft von Trainer Yvan Leko auf die Borussia, in der der belgische Neuzugang Axel Witsel sich von Anfang an beweisen konnte.

Am Freitagabend konnte der BVB gegen Eintracht Frankfurt mit 3:1 gewinnen. Witsel war nach einer Stunde eingewechselt worden und bekam sofort Kontrolle über das Spiel, wie es bei den Borussen hieß. Ob der Mittelfeldspieler allerdings am Dienstag aufgestellt wird, ist die Frage. Witsel war vorige Woche im Interlandspiel Belgien-Island angetreten.

AP