Ryanair streicht am Freitag 190 Flüge - Belgien ist auch betroffen

Die irische Billigfluggesellschaft Ryanair wird am Freitag 190 Flüge annullieren. Der Grund: In sechs EU-Staaten streiken Flugbegleiter, auch in Belgien. 

Alle betroffenen Passagiere seien über eine E-Mail oder eine SMS über den Ausfall ihres Fluges benachrichtigt worden, betont die irische Fluggesellschaft.

Wie die Airline auch noch mitteilte werden am Freitag 8 Prozent der geplanten Flüge ausfallen. Ryanair bezeichnete die geplanten Streiks als "unnötig". Es habe Streikaufrufe in Spanien, Belgien, den Niederlanden, Portugal, Italien und Deutschland gegeben.

Die Direktion betonte zudem, dass man bei den Verhandlungen mit den Gewerkschaften bereits Fortschritte erzielt habe. So seien Einigungen in Irland, Großbritannien, Portugal und Deutschland erreicht worden. Ryanair lade nun auch das Personal aus den anderen Standorten ein, entsprechende Verträge zu verhandeln.

Seit letztem Jahr haben sich Flugbegleiter und Piloten der Billigfluggesellschaft immer wieder zu Streiks formiert. Sie fordern höhere Gehälter und bessere Arbeitsbedingungen.