Club Brügge alleiniger Tabellenführer, Anderlecht strauchelt weiter hinterher

Während Club Brügge und Racing Genk ihre Begegnungen vom 9. Spieltag in der ersten belgischen Fußball-Liga jeweils mit 4:0 gewinnen konnten, stolpert Rekordmeister RSC Anderlecht weiter hinterher (Foto). Die Brüsseler leisteten sich ein torloses Remis gegen STVV Sint-Truiden und haben immer mehr Rückstand hinter dem Club und Genk.

Club Brügge gewann am Wochenende gegen den Stadtrivalen Cercle Brügge mit einem sicheren 4:0 und auch der Tabellenzweite, Racing Genk, besiegte seinen Gegner Zulte Waregem mit 4:0. Damit führt Club Brügge die Tabelle mit 25 Punkten an, gefolgt vom RC Genk mit 23 Zählern.

Auf Platz 3 folgt Anderlecht mit „nur“ 17 Punkten. Die Brüsseler leisteten sich nach dem ruhmlosen Erstrundenaus im Pokal gegen Union Saint-Gilloise (0:3) in der vergangenen Woche ein 0:0 gegen STVV Sint-Truiden. Und dass, obschon die Limburger bereits nach 23 Minuten durch eine Rote Karte in Unterzahl spielen mussten. Anderlecht spielte ideenlos und vergab jegliche Torchancen, weil die Präzision oder der Abschluss haperten. Krise in Anderlecht? Die Kommentatoren wetzen gerade ihre Sicheln…

Standard Lüttich konnte am Wochenende noch einmal jubeln, denn in Ostende gab es einen 1:3-Sieg. Antwerp und AA Gent trennten sich mit einem 2:2 und die AS Eupen holte sich einen 1:3-Sieg beim KV Kortrijk. Der SC Charleroi gewann vor eigenem Publikum mit 2:1 gegen Lokeren und Tabellenschlusslicht Excel Mouscron unterlag Waasland-Beveren mit 0:3.