Yorick Jansens

Racing Genk ist Tabellenführer, Club Brügge verliert bei Standard Lüttich

Racing Genk hat am Wochenende mit einem 1:5-Sieg gegen AA Gent die Tabellenführung in der ersten belgischen Fußball-Liga übernommen (Foto). Schützenhilfe leistete übrigens Standard Lüttich, denn die „Rouches“ gewannen vor eigenem Publikum mit 3:1 gegen den bisherigen Tabellenersten Club Brügge. 

Der RC Genk zeigte gegen AA Gent von Anfang an eine tolle Leistung und hatte die Partie eigentlich die ganze Zeit lang in den Händen. Während bei den Limburgern der Ball problemlos von Fuß zu Fuß ging, lief Gent den Ereignissen nur noch hinterher. Nach knapp einer halben Stunde stand es bereits 0:3, denn die Gastgeber hatten den Limburgern weder im Angriff, noch in der Verteidigung etwas entgegenzusetzen. Am Ende war eine 1:5-Klatsche nicht zu verhindern.

Während Racing Genk mit einer frischen und motivierten Mannschaft unterwegs ist, muss AA Gent zugeben, derzeit nicht mehr oben mitspielen zu können. Die Fans lasten dies übrigens nicht Trainer Yves Vanderhaege an, sondern Manager Michel Louwagie. Er hatte einige gute Spieler zugunsten einer finanziellen Gesundung verkauft, doch kaum für qualitativ entsprechenden Ersatz gesorgt. Das nehmen ihm die Anhänger seines Vereins jetzt besonders übel. Am späten Montagnachmittag kam dann doch die Meldung, dass der Vorstand von AA Gent Coach Vanderhaege vor die Türe setzt...

(Lesen Sie bitte unter dem Foto weiter)

Standard Lüttich feierte in Weiß und Rot

Standard Lüttich hat endlich mal gezeigt, was geht. Vor dem Hintergrund, dass die „Rouches“ gerade 120 Jahre bestehen, waren quasi alle Fans in glühendem Rot und reinstem Weiß angetreten und der Klassiker gegen den Dauerrivalen aus Brügge bot eine feine Kulisse dafür (Foto oben). Auf dem Spielfeld zeigte Standard gegen den Club tollen Fußball. Die Lütticher haben einen eher bescheidenen Saisonbeginn hingelegt, doch jetzt kam der Wandel.

Michel Preud’homme, der alte und neue Trainer von Standard Lüttich war nach dem 3:1 obenauf: „Das war ein Beispiel dafür, wie ich meine Mannschaft spielen sehen will!“ Club Brügge wirkte völlig überrascht, denn neben den Torschützen Marin, Carcela und Emond standen alle Standard-Spieler dort, wo sie sein sollten. In den Augen von Fans, Mannschaft und Spielern war die Partie gegen Brügge ein „Referenzspiel“. Da konnte auch das Eigentor von Lyuindama nichts dran ändern.

Die anderen Spiele

Der RSC Anderlecht zog gegen Zulte Waregem mit einem 1:2-Sieg noch mal den Kopf aus der Schlinge und holte einen wichtigen Sieg nach einer längeren schwachen Periode. Cercle Brügge besiegte den SC Charleroi mit 2:1, während die AS Eupen mit 1:2 das Nachsehen gegen Antwerp hatte. Die Antwerpener klettern mit diesem Sieg auf Rang 4 hinter Genk, Club und Anderlecht.

Lokeren unterlag Kortrijk mit 1:3, Sint-Truiden drückte Tabellenschlusslicht Excel Mouscron mit einem 3:1 noch weiter in den Abgrund. Waasland-Beveren und KV Ostende trennten sich mit einem 1:1-Unentschieden. Waasland, Lokeren, Zulte und Mouscron bilden nach diesem 10. Spieltag in der ersten Liga das Tabellenende jeweils noch mit einstelligem Punktekonto…