Antwerpen: N-VA bleibt mit Abstand größte Partei, große Gewinne für die Grünen

Wie es aussieht, bleibt die Partei von Bart De Wever die absolut größte Partei in der Scheldehafenstadt, verliert aber ein wenig. Die Grünen (GROEN) können ihr Resultat von vor sechs Jahren verdoppeln und sind in Antwerpen jetzt die zweitstärkste Partei. Auch die Rechts- und Linksextremen (Vlaams Belang und PVDA) verbessern sich. 

2012 waren Sozialisten und Christdemokraten mit einer gemeinsamen Liste angetreten. Jetzt stellten sich beide Parteien alleine den Wählern. Die sozialistische SP.A-Spitzenkandidatin Jinnih Beels verbuchte Verluste. Die Christdemokraten (CD&V) die mit Bundesbeschäftigungsminister Kris Peeters als Spitzenkandidat antraten, bleiben stabil bei fast 7 Prozent. Auch die Liberalen von der Open VLD holen weniger als 6 Prozent.

Wenn sich dieser Trend im Laufe des Abends bestätigt behält die regierende Koalition von Bürgermeister Bart De Wever – N-VA, CD&V und Open VLD – eine äußerst knappe Mehrheit von einem Sitz. Eine linke Koalition hat auf keinen Fall eine Mehrheit.

Weitere Nachrichten