Laden Video-Player ...

Sudanesischer Flüchtling in Belgien, der zum 1. Mal wählen geht: "Es ist ein Moment der absoluten Freiheit“

Auch Nicht-Belgier dürfen an diesen Kommunalwahlen teilnehmen. Die Voraussetzung hierfür ist, dass sie sich mindestens fünf Jahre lang legal in Belgien aufgehalten und rechtzeitig für die Wahlen angemeldet haben. Rund 18.000 Flüchtlinge und Migranten, die von außerhalb der Europäischen Union stammen, haben effektiv an diesen Wahlen teilgenommen. Wir haben mit Alhadi Agabeldou aus dem Sudan gesprochen.

Weitere Nachrichten